Suchen

 

E.-Wi. Rahe: Ein Hüllhorster im Landtag

 

Achim Post für Minden-Lübbecke im Bundestag

Achim Post_Block links_k

 

Bernd Rührup (Hüllhorsts Bürgermeister)

BerndRuehrupPortrait

 

6. Ortsteiltreffen in Ahlsen-Reineberg mit Bürgermeister und Ortsvorsteher

Kommunalpolitik

Man könnte den Eindruck haben, die Ahlsener seien wunschlos glücklich. Denn es brauchte seine Zeit, bevor Bürgermeister Wilhelm Henke einige Punkte in seiner legendären blauen Mappe vermerken konnte. Rund 20 Bürgerinnen und Bürger wurden vom Ortsvorsteher Wilhelm Biermann und Bürgermeister Wilhelm Henke zum traditionellen Ortsteiltreffen begrüßt.

An Selbstbewusstsein mangelt es den Ahlsenern nicht. Als „Perle“ der kulturellen Vielfalt hat sich Ahlsen mit seinem bürgerschaftlichen Engagement einen besonderen Namen gemacht, der über die Grenzen der Gemeinde Hüllhorst hinaus wirkt.
Ahlsen ist besonders bekannt durch den Singkreis, der wesentlich zum Zusammenleben der Generationen in der Gemeinde Hüllhorst beiträgt. Bürgermeister Wilhelm Henke lobte dieses Engagement und betonte besonders die Entwicklungschancen, die sich aus dem Fremdenverkehr ergeben können.

Neben Problemen mit „wilder Entsorgung” von Grünschnitt, wucherndem Straßenrandbewuchs und dem schlechten Zustand einiger Wege gibt es vor allem Unmut über Autofahrer, die sich nicht an Geschwindigkeitsbegrenzungen halten.

Insbesondere auf der Strecke zwischen Ahlsen und Hüllhorst werde die Geschwindigkeitsvorgabe oft und großzügig überschritten. Henke kündigte an, dort nach den Sommerferien messen zu lassen.

Ebenso werde man auch in der 30-Zone im Drosselweg das Messgerät aufstellen und die Protokolle an die Polizei und den Kreis weitergeben. Immerhin ist die Polizei relativ oft dort mit den Messgeräten tätig.
Vielleicht liegt das auch daran, dass Ahlsen in Sachen Bußgeldeinnahmen „die sicherste Bank im ganzen Kreis Minden-Lübbecke” ist, wie ein Teilnehmer meinte.