Suchen

 

E.-Wi. Rahe: Ein Hüllhorster im Landtag

 

Achim Post für Minden-Lübbecke im Bundestag

Achim Post_Block links_k

 

Bernd Rührup (Hüllhorsts Bürgermeister)

BerndRuehrupPortrait

 

Nicht geschenkt. sondern verdient.

Veranstaltungen

Seit Jahresbeginn gilt der allgemeine gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde. Er ist eine historische Errungenschaft für viele Millionen Beschäftigte in unserem Land, die es ohne gewerkschaftlichen Einsatz und den langen Atem der Gewerkschaften nicht geben würde.

Der DGB richtet hierzu eine Veranstaltung aus.

Kreishaus Herford, Raum 300, Amtshausstraße 3, 32051 Herford
Montag, 23. Februar 2015 , 17:30 – 20:00 Uhr

Im Kreis Herford werden mehr als 4400 Menschen vom Mindestlohn profitieren, die bisher trotz eines Vollzeitjobs keinen auskömmlichen Lohn hatten. Der DGB geht davon aus, dass bei den 21.965 sozialversicherten Teilzeitbeschäftigten im Kreis Herford und insbesondere bei den rund 22.300 Minijobs, der Anteil derjenigen, die vom Mindestlohn profitieren werden, noch deutlich höher liegt.
Jetzt geht es darum, den Mindestlohn durchzusetzen. Ausnahmen vom Mindestlohn darf es nicht geben, Missbrauch und Verstößen gegen das Gesetz müssen direkt nachgegangen werden und die gesetzlichen Kontrollen müssen funktionieren, damit Sanktionen direkt greifen können. Die Gewerkschaften im Kreis Herford möchten genau wissen, was sich seit Jahresbeginn getan hat. Gibt es Arbeitgeber, die den Mindestlohn nicht zahlen? Welche Schlupflöcher nutzen Arbeitgeber und was sagt der Zoll, als Überwachungs- und Kontrollinstanz dazu?

Diese Fragen und die aktuelle Entwicklung zur Einführung des Mindestlohns möchten die Herforder Gewerkschaften mit allen interessierten Kollegen und Kolleginnen, sowie Bürgerinnen und Bürgern diskutieren und laden dazu ein.

 

17:30 Uhr Begrüßung, Astrid Bartols, Geschäftsführerin DGB OWL

 

17:45 Uhr Impulsreferat Nicht geschenkt, sondern verdient. Der Mindestlohn ist da.
Dr. Martin Beckmann, Abteilung Politik und Planung, ver.di – Bundesvorstand

18:30 Uhr Diskussionsrunde über Probleme, Kontrollen und Sanktionen beim Mindestlohn
Hermann Janßen, Bezirksgeschäftsführer ver.di Herford-Minden-Lippe
Peter Kleint, 1. Bevollmächtigter IG Metall Herford
Klaus Pahde, Fachanwalt für Arbeitsrecht in Herford
Andreas Tharun, Hauptzollamt Bielefeld - Dienststelle Herford

Moderation: Katharina Brandt-Pateck

19:45 Uhr Schlusswort