Suchen

 

E.-Wi. Rahe: Ein Hüllhorster im Landtag

 

Achim Post für Minden-Lübbecke im Bundestag

Achim Post_Block links_k

 

Bernd Rührup (Hüllhorsts Bürgermeister)

BerndRuehrupPortrait

 

Baumaßnahmen am Brückenkopf im Zeitplan

Kommunalpolitik

Informationen aus erster Hand. Trotz strömenden Regens steht Verwaltung Rede und Antwort.

Hüllhorst-Tengern. Seit gut zwei Wochen laufen die Arbeiten an der Brücke in Tengern auf Hochtouren. Nach dem Abriss und dem Bau einer neuen Brücke soll versucht werden, die zwei- bis dreimal im Jahr entstehenden Hochwasserschäden zu verhindern.

Hüllhorst-Tengern. Seit gut zwei Wochen laufen die Arbeiten an der Brücke in Tengern auf Hochtouren. Nach dem Abriss und dem Bau einer neuen Brücke soll versucht werden, die zwei- bis dreimal im Jahr entstehenden Hochwasserschäden zu verhindern.

Über den derzeitigen Stand der Maßnahme informierten sich am Dienstag die Mitglieder der SPD-Fraktion und des Gemeindeverbandes. Bürgermeister Wilhelm Henke sowie Joachim Struckmeyer vom Bauamt berichteten vor Ort an der Brückenbaustelle, dass „bis jetzt alle Maßnahmen im Zeitplan liegen“ und auch der Kostenrahmen von 70.000 Euro eingehalten werden kann. Hierzu gehöre auch die Sanierung der Straßen „Brückenkopf“ und „Hasenbusch“ (rund 130.000 Euro).

„Nach jetzigem Stand können wir davon ausgehen, dass die gesamten Arbeiten im Oktober abgeschlossen sein werden“, so Struckmeyer, denn bereits in dieser Woche ist mit dem Straßenausbau begonnen worden.

SPD-Ortsvereinsvorsitzender Ulrich Asmus: „Seit Jahren ist diese Brücke ein leidiges Thema für die am „Schnathorster Bach“ anliegenden Grundstückseigentümer“, doch endlich könne hier den Anliegern für die Zukunft geholfen werden.  

Vor Ort:
Joachim Struckmeyer (vl), Reinhard Wandtke, Manfred Koller, Hans Hamel, Frank Picker, Rüdiger Velten, Wilhelm Henke.