Suchen

 

E.-Wi. Rahe: Ein Hüllhorster im Landtag

 

Achim Post für Minden-Lübbecke im Bundestag

Achim Post_Block links_k

 

Bernd Rührup (Hüllhorsts Bürgermeister)

BerndRuehrupPortrait

 

Die Gattung „Süß-Naschkatzen“

Service

Es gibt Menschen, die ernsthaft eine Vorspeise und danach nur noch Desserts bestellen.

Neben einer Minderheit, der man mit Süßspeisen gar nicht erst zu kommen braucht, gehört die große Mehrheit der Menschen der Gattung „Süß-Naschkatzen“.

Und Sie? Wir hätten da was zum Muttertag...

Ob diese Vorliebe für alles Süße, wie manche behaupten, schon im Mutterbauch geprägt wird oder der Verzehr von süßen Gerichten Schuld sein könnte, soll hier nicht weiter vertieft werden.

Schlimmer als die Vorliebe für Süßes ist das Eingeständnis, selbst die schönsten kulinarischen Dessert-Kreationen nicht nachkochen zu können, die einem im Restaurant oder beim Betrachten eines exotischen Koch- und Backbuches so viel Freude bereiten.

Und trotzdem bleibt der tief gehegte Wunsch, zum Muttertag etwas Schönes zu "zaubern". Sei es, dass die Kinder eine Überraschung planen oder am Nachmittag Besuch erwartet wird.

Darum haben wir für Sie heute ein kinderleichtes Muttertags-Torten-Rezept zum Nachmachen

Die Muttertags-Torte

Zubereitungszeit:
Arbeitszeit: ca. 1 Stunde
Backzeit: ca. 25 Minuten

Zutaten:
(ergibt ca. 12 Stücke)

Teig:
5 Eier
1 Prise Salz
120 g Zucker
125 g Instant Mehl

Füllung:
400 g Schlagsahne
300 g weiße Schokolade
4 Blatt weiße Gelatine
5 EL Orangenlikör
200 g Orangenmarmelade

Verzierung:
einige unbehandelte Rosenblüten und -blätter
1 Eiweiß
100 g feinster Zucker
etwas Puderzucker
400 g weiße Kuvertüre

Und so wird’s gemacht:

Für die Füllung die Sahne erhitzen. Die Schokolade grob hacken und in der Sahne schmelzen lassen, mit 2 EL Likör verfeinern. Im Kühlschrank auskühlen lassen.
Für den Teig die Eier trennen, Eiweiße mit dem Salz steif schlagen. Eigelbe mit dem Zucker hellschaumig schlagen, Mehl und Eischnee unterheben. Den Teig in eine gefettete Springform (26 cm Ø) füllen und im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen backen.
Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Dann den Biskuitboden quer dritteln.
Für die Dekoration die Blüten mit Eischnee bepinseln, mit Zucker überstreuen und trocknen lassen.
Die Gelatine 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Marmelade mit dem übrigen Likör verrühren und erhitzen.
Abgekühlte Schokosahne steif schlagen. Gelatine bei geringer Hitze auflösen und unterschlagen. Alle Böden mit der Marmelade bestreichen. Untersten Boden in einen Tortenring oder in die Springform setzen, die Hälfte der Schokosahne darauf streichen. Darauf den mittleren Boden, die übrige Schokosahne und den obersten Boden schichten. Kühl stellen.
Marzipan auf einer mit Puderzucker bestäubten Arbeitsfläche zu einem großen hauchdünnen Kreis ausrollen. Torte damit überziehen, überschüssiges Marzipan abschneiden.
Die Kuvertüre fein hacken und über einem heißen Wasserbad vorsichtig schmelzen. Torte mit der Kuvertüre überziehen, die Blüten in die Mitte setzen. Fest werden lassen.

Gutes Gelingen!
Ihr Readktionsteam

Und zum Schluss noch ein heißer Tipp:
Mancher Seufzer über ein wunderbares Soufflé gilt nicht nur der Qualität des vor einem stehenden Desserts, sondern ebenso der Vermutung, das in der eigenen Küche wohl nicht hinbekommen zu können. Doch das ist alles kein Problem. Hier kann „Bissfest“ helfen.