Suchen

 

E.-Wi. Rahe: Ein Hüllhorster im Landtag

 

Achim Post für Minden-Lübbecke im Bundestag

Achim Post_Block links_k

 

Bernd Rührup (Hüllhorsts Bürgermeister)

BerndRuehrupPortrait

 

Grundsatzrede von der Ministerpräsidentin Hannelore Kraft zur aktuellen Flüchtlingssituation in NRW

Landespolitik

NRW im Herzen...

Hannelore Kraft hat heute den Landtag NRW über die aktuelle Situation der Flüchtlingspolitik informiert und sagt: "Danke für das große Herz und für die Nächstenliebe."

Zu Beginn ihrer Rede dankte Hannelore den vielen ehrenamtlichen und hauptamtlichen Helferinnen und Helfern in NRW. Sie lobte darüber hinaus die Kommunen für ihre Anstrengungen, die ihren Teil dazu beitragen, dass die Flüchtlinge hier bei uns in NRW gut aufgenommen werden können.

Mit Blick auf die Geschichte unseres Bundeslandes sagte sie: “Gerade wir in NRW wissen, dass Zuwanderung nicht nur eine  Herausforderung, sondern eine Chance ist.

Denn NRW hat eine große Tradition als Zuwanderungsland. Darum haben die Menschen in  Nordrhein-Westfalen auch ein großes Vertrauen darin, dass Zuwanderung ein Land stärken kann”.

Den Video-Mitschnitt der kompletten Rede finden Sie mit einem Klick hier.

Anschließend kündigte Hannelore zusätzliche Gelder und Stellen für die Versorgung und Unterbringung von Flüchtlingen in NRW an. So müssen für Flüchtlingsaufgaben insgesamt rund 700 Millionen Euro zusätzlich eingeplant werden. Noch im September will das Kabinett einen Nachtrag zum Haushalt 2015 beschließen. Auch für 2016 werden zusätzliche Investitionen für Flüchtlinge nötig, zum Beispiel in Schulen, Kitas und Integrationsprojekten.

Fakten: Wie funktioniert das Verfahren zur Unterbringung von Asylbewerbern? Was tut das Land?

Wir haben für ein Factsheet mit aktuellen Informationen zu Flüchtlingen in NRW und den Maßnahmen des Landes erstellt.

Es beschreibt auf wenigen Seiten das Verfahren zur Unterbringung von Asylbewerbern, die aktuellen Herausforderungen sowie die Maßnahmen und Schritte, die das Land unternimmt, um schnell und effektiv zu helfen.

Hier kann das Factsheet herunterladen werden.