Suchen

 

E.-Wi. Rahe: Ein Hüllhorster im Landtag

 

Achim Post für Minden-Lübbecke im Bundestag

Achim Post_Block links_k

 

Bernd Rührup (Hüllhorsts Bürgermeister)

BerndRuehrupPortrait

 

Im Ortsverein Tengern ist viel Gutes passiert. Sozialdemokraten zufrieden

Ortsverein

Würdigung der Jubilare für langjährige Parteizugehörigkeit

Hüllhorst-Tengern. Ehrungen, Gesellgkeit, griechishes Essen, gute Gespräche und viees mehr...

Hüllhorst-Tengern. Auf der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Tengern-Bröderhausen zog der Vorsitzende Ulrich Asmus eine positive Bilanz des vergangenen Jahres. Er begrüßte auch Bürgermeister Wilhelm Henke, den SPD-Gemeindeverbandsvorsitzenden Reinhard Wandtke, sowie den stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Ratsfraktion Alfred Krause. Der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Ernst-Wilhelm Rahe fand sich am Abend ein, um die Ehrung langjähriger Parteimitglieder vorzunehmen.

„Wir haben im letzten Jahr viel erreicht“, fasste Ortsvereinsvorsitzender Asmus zusammen und stellte zufrieden fest, „dass wir zwei neue Mitglieder aufgenommen haben, die sich in die Arbeit der örtlichen Politik einbringen.“

Besonders erfreulich für die Anwesenden war die Ehrung der langjährigen Mitglieder durch EWi Rahe, die er in seinem Heimatortsverein durchführte: „Mit Hansi Held, der nun seit 40 Jahren SPD-Mitglied ist, hat die Gemeinde etwas Besonderes: nämlich gleich 2 Bürgermeister“, scherzte er, denn Heinz-Dieter Held ist Stadtoberhaupt in Löhne.

Dass die Hüllhorster anderen Gemeinden noch etwas voraus haben, zeige sich mit Vasilios Markos. „Als Grieche hast du es heutzutage sicherlich nicht einfach, doch als du vor 25 Jahren Parteimitglied wurdest, hast du unserem Ortsverein einen internationalen Flair gegeben“, hob der Landtagsabgeordnete in seiner Laudatio hervor.

Auch Andrea Asmus (25 Jahre Parteimitglied) brachte sich immer wieder in die Aktionen der Tengeraner Genossinnen und Genossen ein. Dabei betonte Rahe insbesondere ihre Aktivitäten bei den jährlichen Sommerfesten.

Ebenso Eckhard Müller ist seit 25 Jahren aktiver Sozialdemokrat und habe sich nicht nur als langjähriger Ortsvorsteher von Bröderhausen verdient gemacht, sondern auch als Ratsmitglied und Schulexperte. „Du hast dir bis heute das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger erhalten und das zu Recht!“, schloss Rahe die Würdigung der Jubilare.  

Zu den Gratulanten gehörte auch Bürgermeister Wilhelm Henke, der allen Jubilaren für ihr ehrenamtliches Engagement dankte und die von Sigmar Gabriel, Hannelore Kraft und Ulrich Asmus unterzeichneten Urkunden überreichte.

„In Hüllhorst ist im letzten Jahr wieder viel passiert“, berichtete auch Alfred Krause, der als stellvertretender Fraktionsvorsitzender der SPD im Gemeinderat das zurückliegende Jahr bilanzierte. Zu den Themen, die die Hüllhorster bewegten und durch die Sozialdemokraten vorangetrieben wurden, gehörten beispielsweise Investitionen in Grundschulen, bei der Feuerwehr, der Straßen- und Gebäudeunterhaltung, „auch, wenn die Gelder für so wichtige Projekte immer weniger werden“.

Reinhard Wandtke kündigte am Abend eine Berlinfahrt an, die für den 16. bis 18.8.2013 geplant ist.

Weitere Einzelheiten sind mit einem Klick hier zu finden: Ortsverein Tengern, Huchzen, Bröderhausen.

Auf dem Foto:
Würdigung der Jubilare für langjährige Parteizugehörigkeit. Landtagsabgeordneter Ernst-Wilhelm Rahe, Eckhard Müller (25 Jahre), Bürgermeister Wilhelm Henke, Vasilios Markos (25 Jahre), Gemeindeverbandsvorsitzender Reinhard Wandtke, Andrea Asmus (25 Jahre), Heinz-Dieter Held (40 Jahre) und Ortsvereinsvorsitzender Ulrich Asmus.