Suchen

 

E.-Wi. Rahe: Ein Hüllhorster im Landtag

 

Achim Post für Minden-Lübbecke im Bundestag

Achim Post_Block links_k

 

Bernd Rührup (Hüllhorsts Bürgermeister)

BerndRuehrupPortrait

 

"Jetzt wird mein Fahrrad bald fertig"

Kommunalpolitik

Spende der Veranstaltung "Über den Zaun-Gespräche" und der Abschlussveranstaltung des Bürgermeisterkandidaten Bernd Rührup geht an die Flüchtlingshilfe.

Der SPD Ortsverein Hüllhorst-Ahlsen-Reineberg veranstaltet seit vielen Jahren ein „Über-den-Zaun-Gespräch“ mit Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Hüllhorst und Ahlsen-Reineberg durch und lädt dazu zu Bratwurst und Kaltgetränken ein. Auch in diesem Jahr fand die Veranstaltung an der Grundschule Ahlsen statt.

Der 1. Vorsitzende Heinz Hermann Hägerbäumer konnte mehr als 80  Besucher willkommen heißen.

Wie auch in den Jahren zuvor, waren Imbiss und Getränke kostenlos, "aber unser Sparschwein freute sich auf eine Spende und war gut gefüllt.", so Ortsvereinsvorsitzender Hägerbäumer.

Bernd Rührup übergab die Spende zusammen mit den Ratsmitgliedern Marlies Rahe und Alfred Krause und dem Kassierer des SPD Ortsvereins  Klaus Schauffert an Hermann Hägerbäumer,  der die Fahrradreparaturwerkstatt für Flüchtlinge im alten Pfarrhaus in Hüllhorst betreut.  

Hägerbäumer freute sich sehr über die Spende in Höhe von 270 €: „Das ist eine schöne Summe. Davon können wir einige gespendete Fahrräder wieder reparieren. Da der Flüchtlingsstrom ununterbrochen anhält, werden immer wieder neue Fahrräder gebraucht.“

Auch die Asylbewerber, die jetzt ein neues Fahrrad benötigen, weil sie erst vor kurzem nach Deutschland gekommen sind, waren glücklich über die gespendete Summe. Milad Mohammad, der inzwischen die ersten deutschen Sätze spricht, freut sich: „Jetzt wird mein Rad bald fertig!“

 

Auf dem Foto:
Marlies Rahe, Mohammad, Klaus Schauffert, Emin und Ravena Huseinova, Alfred Krause, Bernd Rührup, Hermann Hägerbäumer, Milad