Suchen

 

E.-Wi. Rahe: Ein Hüllhorster im Landtag

 

Achim Post für Minden-Lübbecke im Bundestag

Achim Post_Block links_k

 

Bernd Rührup (Hüllhorsts Bürgermeister)

BerndRuehrupPortrait

 

JHV Holsen

Ortsverein


Die Geehrten, Gäste und Achim Post (MdB)

Im Mittelpunkt der gut besuchten Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Holsen standen der politische und organisatorische Bericht der Vorsitzenden Agnes Gärtner, Vorstandswahlen, die Wahl von Delegierten sowie die Ehrung langjähriger Mitglieder.

 

Agnes Gärtner konnte in der  Zusammenkunft Bürgermeister Wilhelm Henke, den Bundestagsabgeordneten  Achim Post, Frank Picker (Fraktionsvorsitzender der Hüllhorster SPD) und den SPD Gemeindeverbandsvorsitzenden und Kreistagsmitglied Reinhard Wandtke begrüßen.

Besonders herzlich wurde der Bürgermeisterkandidat Bernd Rührup von den Anwesenden begrüßt. Er bedankte sich zunächst für den großen Zuspruch und die Unterstützung in den ersten Monaten seiner Kandidatur.

„Ich möchte Hüllhorst auf der Basis der Arbeit von Wilhelm Henke fit für die Zukunft machen. Zu den großen Aufgaben gehören zum Beispiel die dauerhaft ordentliche Unterhaltung unserer Straßen, Schulen und Sporthallen, die Sicherstellung der ärztlichen Versorgung, Betreuungsangebote für Kinder und schnelles Internet in allen Ortsteilen“, so der Kandidat. Handlungsspielräume, davon ist Rührup überzeugt, müssen unbedingt durch eine ordentliche finanzielle Ausstattung der Kommunen durch Bund und Land gewährleistet werden.  

Bürgermeister Wilhelm Henke ging in seinem Grußwort auch auf die Finanzsituation der Gemeinde Hüllhorst ein. Er nannte sie "äußert kritisch", es gebe keinen Handlungsspielraum. Die Förderung der ehrenamtlichen Arbeit durch die Gemeinde, so Henke, sei für ihn sehr wichtig. Trotz der angespannten Finanzlage werden im Jahr 2014 doch noch erhebliche Investitionen getätigt. Aber nicht alles Wünschenswerte und auch Notwendige könne verwirklicht werden, die finanzielle Situation der Gemeinde setzt hier Grenzen.

SPD-Fraktionsvorsitzender Frank Picker betonte in seinem Bericht, dass zahlreiche SPD- Anträge im letzten Jahr Erfolg hatten. „Auch die Sanierung der K27 (Holsener Str.) lag uns am Herzen“, betonte Picker. Um im Mai die Ratsmehrheit zu erreichen, rief er die Anwesenden zu einem engagierten Wahlkampf auf.

Gemeindeverbandsvorsitzender Reinhard Wandtke gab einen Überblick zu den anstehenden   Kommunalwahlen, hier sei man im Zeitplan und gut vorbereitet. Als Kreistagsmitglied sei er besonders froh, dass die Versorgung von Kita Plätzen für unter Dreijährige (U3) gesichert sei.

In der Versammlung wurden 3 Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft in der SPD geehrt.

Für 55-jährige Mitgliedschaft wurde Heinrich Schwettmann geehrt: er war Ortsvorsteher und langjähriges Ratsmitglied, für 50 Jahre Mitgliedschaft in der SPD wurde Hans Hamel geehrt: er war 38 Jahre Vorsitzender des SPD Ortsvereines Holsen und hat den OV organisatorisch gut aufgestellt. Seit 1979 vertritt er den Ortsteil Holsen im Rat der Gemeinde Hüllhorst. Darüber hinaus er ist seit 1989 stellv. Bürgermeister und seit 1999 Ortsvorsteher für den Ortsteil Holsen.

Reinhard Balke wurde für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt: war immer bereit, im notwendigen Umfang mitzuwirken. Die Vorgenannten haben sich durch ihre Mitarbeit und Übernahme von Funktionen im Ortsverein verdient gemacht. Die Ehrungen wurden vom Bundestagsabgeordneten Achim Post  vorgenommen.

Es folgte dann der Bericht der Vorsitzenden, das vergangene Jahr sei recht arbeitsreich, aber auch erfolgreich gewesen. Der Bürgerradweg in Kümmerdingsen wurde nun endlich im vergangenem Jahr fertiggestellt, leider nicht durchgehend von Schnathorst bis Hüllhorst, aber immerhin, ein Anfang ist gemacht, wir werden an dieser berechtigten Forderung im Interesse der Verkehrssicherheit festhalten. Im zurückliegenden Jahr wurden einige politische Veranstaltungen durchgeführt, aber auch das Gesellige kam nicht zu kurz.

Gärtner bezeichnete die SPD in Holsen als Interessenvertreter der Holsener Bürgerinnen und Bürger. Dies sei auch durch die Person Hans Hamel als Ratsmitglied zu sehen, er setze sich immer wieder für die Belange des Ortsteiles Holsen ein, seine Funktion als Ortsvorsteher stärke nicht nur den Zusammenhalt der Holsener Bürgerinnen und Bürger, sondern sei auch deren Sprachrohr, Hamel kümmert sich um die kleinen und großen Probleme der Holsener.

Wir haben in den letzten Jahren nicht alles, aber viel erreicht, dies muss auch so bleiben. Die kleinen Ortsteile dürfen von der allgemeinen Gemeindeentwicklung nicht abgehängt werden, da werden wir auch künftig drauf achten.

Hans Hamel berichtete über die politische Arbeit vor Ort und im Gemeinderat. Wegen der kritischen Finanzsituation der Gemeinde mussten auch den Ortsteil Holsen betreffende Maßnahmen zeitlich verschoben werden. Erfreulich sei jedoch, so Hamel, dass der Fliesenboden im DGH Holsen erneuert werde. Leider wird auch in diesem Jahr die Tonstraße nur bis zum „Regtweg“ eine neue Teerdecke erhalten, die endgültige Fertigstellung ist jetzt für 2015 geplant.  Dringend, so Hamel, müsse auch die Straße „Mühlenfeld“ mit einer neuen Teerdecke versehen werden, über die Dringlichkeit dieser Maßnahme sind sich die Holsener Ratsmitglieder über Parteigrenzen hinweg, einig. Leider, und das ist die Realität, stehen für die gesamte Gemeinde zur Deckensanierung  nur ca.100.000 € pro Jahr zur Verfügung, viel zu wenig für die vielen schlechten Straßen in der Gemeinde.

                                                            

Die dann anstehenden Neuwahlen leitete Reinhard Wandtke, er wurde von Frank Picker und Alfred Krause unterstützt.

 Als Vorsitzende wurde Agnes Gärtner vorgeschlagen und von der Versammlung einstimmig gewählt, zum Stellvertreter wurde  Peter Wiegmann gewählt, Kassierer Roland Kirchhoff, stellv. Kassiererin Erika Jakob, Schriftführer Bernd Rührup, stellv. Schriftführer  Karl-Friedrich Lange, Beisitzer Uwe Gärtner, Manfred Koller, Martina Wiegmann, Ingo Engemann, Karl Hoffmeister, Wilfried Fischgrabe (AG 60 plus). Zum Kassenprüfer wurden  Rolf Thie und Werner Nienaber gewählt.

Agnes Gärtner wurde für den SPD Gemeindeverbandsvorstand als Schriftführerin, Manfred Koller, Bernd Rührup und Peter Wiegmann als Beisitzer vorgeschlagen. Reinhard Wandtke wird für den Vorsitz im SPD Gemeindeverband vom SPD- Ortsverein Holsen vorgeschlagen.

Delegierte für die Gemeindeverbandskonferenz: Hans Hamel, Agnes Gärtner, Wolfgang Osthaus, Uwe Gärtner, Ingo Engemann, Jana Windmann, Roland Kirchhoff, Manfred Koller, Martina Wiegmann, Peter Wiegmann, Karl- Heinz Bockhorst, Wolfgang Walkowiak, Heike Ritter, Ilka Meyer, Werner Nienaber.

Delegierte zum Unterbezirksparteitag .Ingo Engemann, Roland Kirchhoff, Wolfgang Osthaus, Martina Wiegmann, Peter Wiegmann.