Suchen

 

E.-Wi. Rahe: Ein Hüllhorster im Landtag

 

Achim Post für Minden-Lübbecke im Bundestag

Achim Post_Block links_k

 

Bernd Rührup (Hüllhorsts Bürgermeister)

BerndRuehrupPortrait

 

Mitgliederversammlung des Ortsvereines

Ortsverein


Bürgermeisterkandidat Bernd Rührup stellt sich vor



Die Neue Westfälische berichtet am 1. Juli: ...

"Hüllhorst-Schnathorst (ditt). Es war eine große Resonanz: Mehr als fünfzig Prozent der Mitglieder der SPD-Ortsgruppe Schnathorst waren gekommen, um für wichtige anstehende Wahlen ihre Abgeordneten zu bestimmen. Sie wählten Delegierte für die bevorstehende Gemeindewahlratskonferenz, die Kandidaten für die Gemeinderatswahl und ihren Kandidaten für den Kreistag. Zur Versammlung kam auch Bürgermeisterkandidat Bernd Rührup, um sich vorzustellen.


Ortsvereinsvorsitzender Hartmut Maschmeier freute sich über die große Zahl erschienener Mitglieder und übergab das Wort an Rührup. Der frisch nominierte Bürgermeisterkandidat sagte: "Es ist mein erster Besuch bei Ortsteilveranstaltungen. Ich komme gerne in die Ortsvereine, denn die Arbeit an der Basis begeistert mich nach wie vor". Obwohl der gebürtige Holser vielen Genossen schon bekannt ist, stellte sich kurz persönlich vor und hatte es nicht schwer, um weitere Sympathien zu werben. "Wenn jemand mit mir sprechen möchte, bin ich offen für jede Frage und stehe stets zur Verfügung", lud Rührup die Mitglieder zu Diskussionen und zum Meinungsaustausch ein. "Ich werde versuchen, jedem Anspruch gerecht zu werden und nehme gerne eure Vorschlägen mit, " versprach er den Parteifreunden.

Im Verlauf der Sitzung wählte die Versammlung zunächst sechs Delegierte und sechs Ersatzdelegierte für die bevorstehende Gemeindewahlratskonferenz am 23. November. Dabei wurden gewählt: Bastian Wandkte, Hartmut Maschmeier, Karl-Heinz Ortmeier, Reinhard Wandtke, Irmtraut Ortmeier, und Willi Steinkamp.

Anschließend wählte die Versammlung die Wahlbewerber für die Gemeinderatswahl für die Wahlbezirke Schnathorst Nord, West und Mitte. In einer schriftlichen Wahl wurden einstimmig zu Kandidaten für den Gemeinderat Hartmut Maschmeier (Wahlbezirk 11, Schnathorst Nord), Erwin Heemeier (Wahlbezirk 12, Schnathorst West) und Karl-Heinz Ortmeier (Wahlbezirk 13, Schnathorst Ost) gewählt.

Die Kandidaten blickten hoffnungsfroh in die Zukunft, sehen aber auch jede Menge Aufgaben auf sich zukommen: "Vor uns liegt ein langer Weg mit viel Arbeit und Aufwand", äußerte stellvertretend Erwin Heemeier. Alle drei Kandidaten freuten sich über das ihnen entgegengebrachte Vertrauen und versprachen in der nächsten Legislaturperiode für die Bürger ihr Bestes zu geben. " Wir können noch viel tun", hatte Hartmut Maschmeier die anstehende Arbeit im Gemeinderat schon im Blick.

Zum letzten Tagesordnungspunkt gehörte die Benennung des Kreistagskandidaten. Da es nur einen Vorschlag gab, verlief diese Wahl in offener Form sehr zügig. Einstimmig erhielt Reinhard Wandtke alle Stimmen der Mitglieder der SPD Schnathorst. Ersatzkandidatin soll Jana Held werden. Die aus Holsen stammende junge Frau war bei der Versammlung nicht anwesend. Die Mitglieder standen dem Vorschlag aber sehr positiv gegenüber.

Zum Abschluss wurde noch über das bevorstehende Sommerfest auf dem Hof Ortmeier am 31. August diesen Jahres gesprochen. Hier laufen die Planungen auf Hochtouren.

 

© 2013 Neue Westfälische
14 - Lübbecke (Altkreis), Montag 01. Juli 2013

 

Wir danken für die Berichterstattung!