Suchen

 

E.-Wi. Rahe: Ein Hüllhorster im Landtag

 

Achim Post für Minden-Lübbecke im Bundestag

Achim Post_Block links_k

 

Bernd Rührup (Hüllhorsts Bürgermeister)

BerndRuehrupPortrait

 

Ortsverein Schnathorst wählt Vorstand

Ortsverein

Das Team des SPD Ortsvereins Schnathorst ist zuversichtlich.

Der SPD-Ortsverein Schnathorst hat auf seiner Jahreshauptversammlung den Vorstand neu gewählt. Vorsitzender Hartmut Maschmeier konnte neben den Mitgliedern als Gäste begrüßen:  Bürgermeister Wilhelm Henke, den stellv. Fraktionsvorsitzenden der SPD-Gemeinderatsfraktion Alfred Krause sowie den SPD - Bürgermeisterkandidaten Bernd Rührup.

Anwesend war auch der Kreistagsabgeordnete Reinhard Wandtke, der selbst dem Ortsverein Schnathorst angehört.

Wandtke ging in seinem Grußwort auf die jetzt positiven Ergebnisse der Mühlenkreiskliniken ein. Seit 2011 würden schwarze Zahlen geschrieben; wenngleich die Schulden von 212 Millionen nicht wegzudiskutieren seien.

Hinsichtlich der jugendpolitischen Arbeit (Wandtke ist Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses des Kreises) ist der Rechtsanspruch der Eltern ab 01.08.2013 auf die Tagesplätze der unter 3-Jährigen in den KiTa erfüllt worden. Im Kreis habe es keine Klagen von Eltern gegeben.

Nach dem Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden und Berichten des Kassierers Christian Töbing sowie der Kassenprüfer Erich Maschmeier und Herbert Schulte erfolgte die Entlastung des Vorstandes.

Die Wahl des Vorstandes im Ergebnis: Hartmut Maschmeier bleibt Vorsitzender; stellv. Vorsitzender ist weiterhin Bastian Wandtke. Ebenso verbleibt der Schriftführer Erwin Heemeier im Amt. Erwin Heemeier ist in Personalunion auch Kassierer; der bisherige Kassierer Christian Töbing stellte sich nicht wieder zur Neuwahl. Für seine bisherige 12-jährige Vorstandsarbeit auf verschiedenen Positionen dankte ihm die Versammlung.

Als Beisitzer wurden gewählt: Wilhelm Steinkamp und Erwin Pöppelbaum.

Weiterhin wurden die Personalvorschläge für den Gemeindeverbandsvorstand (Reinhard Wandtke als Vorsitzender und Erwin Heemeier als Beisitzer) benannt.

Als Delegierte zum Unterbezirksparteitag wurden Cornelia Wandtke und Erwin Heemeier gewählt.

Für die Hüllhorster Gemeindeverbandskonferenzen wurden die folgenden Delegierten gewählt: Hartmut Maschmeier, Wilhelm Steinkamp, Karl-Heinz Ortmeier, Christian Töbing, Erwin Heemeier und Cornelia Wandtke.

Neue Kassenprüfer sind Hans Schwitalski und Herbert Schulte.

Bernd Rührup, der nach dem Willen der Genossen in 2015 Wilhelm Henke als Bürgermeister ablösen soll, bedankte sich für Zuspruch und Unterstützung in seiner bisherigen Kandidaturphase. Hüllhorst fit zu machen für die Zukunft, so möchte er die Arbeit von Henke fortführen. Zu den größten Aufgaben hierbei zählt er die ordentliche Unterhaltung unserer Straßen, Schulen und Sporthallen; aber auch die Sicherstellung der ärztlichen Versorgung liegt im am Herzen. Auch die Verwirklichung von schnellem Internet in allen Ortsteilen ist ein weiteres wichtiges Anliegen.

Bürgermeister Henke ging auf die finanzielle Situation der Gemeinde ein und nannte sie äußerst kritisch. Handlungsspielräume gebe es so gut wie gar nicht mehr. Umso wichtiger sei ihm weiter die Förderung der ehrenamtlichen Arbeit in der Gemeinde. Hier solle keinerlei Einschränkung vorgenommen werden.

Auf dem Bild (v.l.n.r): Erwin Pöppelbaum, Wilhelm Steinkamp, Wilhelm Henke, Reinhard Wandtke, Erwin Heemeier, Hartmut Maschmeier, Alfred Krause, Bernd Rührup (auf dem Bild fehlt Bastian Wandtke)