Achim Post für Minden-Lübbecke im Bundestag

Achim Post_Block links_k

 

Bürgermeister Bernd Rührup

BerndRuehrupPortrait

 

Ehrungen...

Ortsverein

„Jetzt bin ich seit 22 Jahren SPD-Ortsvereinsvorsitzender und bei solchen besonderen Gelegenheiten immer noch ein wenig nervös.“, eröffnete Ulrich Asmus die Jahreshauptversammlung mit einem Lachen und hob hervor, dass er sich vor allem darüber freue, zwei Mitglieder ehren zu dürfen... 

Seit 25 Jahren dabei ist Edelgard Markos und Heinz Becker (war leider verhindert) seit 40 Jahren. Asmus überreichte Blumen, sowie die Urkunden, die mit einem herzlichen Dank für ihre Mitwirkung vom Bundes- wie Landesvorsitzenden unterzeichnet sind.

Es war der 1. Mai 1993, als Edelgard Markos in die Partei eintrat. „Ich würde auch heute selbstverständlich wieder eintreten. Und dazu stehe ich!“, betonte die Jubilarin und fügte hinzu: „Wer mich fragt, dem antworte ich energisch: keine GroKo!“ Dem schloss sich auch Neumitglied Susanne Schnake an: „Der Wähler hat das meiner Meinung nach im September auch so gewollt.“  Die Anwesenden beschlossen, sich vor der Abstimmungsmöglichkeit zur Großen Koalition noch einmal gesondert zu treffen und ausführlich darüber zu diskutieren. Daraufhin folgten zwei Termine mit Tengeraner Mitbürgern, an denen auch Ernst-Wilhelm Rahe als Mitglied des SPD-Landesvorstandes für eine intensive Aussprache zur Verfügung stand. Fazit war, dass durchaus unterschiedliche Argumente und Einschätzungen über eine mögliche Große Koalition in den Diskussionen Berücksichtigung fanden.

Auch Ratsfrau Yasemin Demir hatte in ihrem Bericht Grund zur Freude: „Es bestehen gute Chancen, dass unser Ziel einer Tempo 30 – Zone vor dem Zwergennest (Löhner Str.) jetzt erreicht werden könnte.“ Ratsmitglied Meik Schewe berichtete ebenso, dass durch einen Grundstückskauf mit baulichen Veränderungen eine Absenkung des immer wieder entstehenden Hochwassers um ca. 10 cm erreicht werden könne. Nach wie vor bestünden bezüglich des Breitbandausbaus Proble mit einem Unternehmen (Eifelnet), hieß es weiter.

Neben einem zünftigen Essen mit griechischen Spezialitäten fanden auch Vorstandswahlen statt. Ulrich Asmus wurde einstimmig als Vorsitzender bestätigt. Susanne Schnake ist nun neue Schriftführerin. Sie tritt die Nachfolge von Gerhard Richter an, der dieses Amt 22 Jahre innehatte. Dem Vorstand gehören ferner an: Meik Schewe (Stellv. Vorsitzender), Enrico Held (Kassierer), sowie Yasemin Demir, Rüdiger Velten, Anja Schweppe-Rahe, Michael Heidenreich, Horst Jording und Gerhard Richter als Beisitzer.