Standort für Wertstoffhof vom Tisch!

Veröffentlicht am 28.09.2018 in Kommunalpolitik

Wertstoffhof, Dierk Andresen

Wichtige Neuigkeiten zum Thema Wertstoffhof!

Die KAVG muss umplanen. Das bisher favorisierte Grundstück in Tengern ist für einen Wertstoffhof nicht geeignet. Laut Verwaltung sprechen vor allem zwei Gründe dagegen. Zum Einen verläuft unterhalb des Grundstücks ein Rohr zur Kläranlage hin. Darüber darf nicht gebaut werden. Zum Anderen liegt ein Gutachten zur Geruchsbelastung vor, welche die Kläranlage verursacht. Demnach ist die Belastung stellenweise zu hoch, um sie ständigen Mitarbeitern zuzumuten. Daher hat die KAVG von den bisherigen Plänen Abstand genommen.

 

Die übrigen Standorte in der Gemeinde scheinen ebenfalls ungeeignet. Sie sind entweder uneben oder weisen eine größere Nähe zu Wohnbebauung auf, als der Standort in Tengern. Daher prüft die KAVG zurzeit, ob ein Grundstück im Tengeraner Industriegebiet infrage kommt. Eine Ansiedlung im Industriegebiet war von der KAVG ursprünglich nicht beabsichtigt, da mit einem Pachtvertrag kalkuliert worden war. Jetzt müsste die KAVG das Grundstück im Industriegebiet kaufen.

 

Die SPD in Hüllhorst zeigt sich zufrieden mit dem bisherigen Verfahren. Es war absolut richtig das Verfahren einzuleiten. Das hat auch eine Mehrheit des Ausschusses so gesehen. Nur so lassen sich wichtige Informationen einholen. Denn Politik sollte Entscheidungen immer auf Basis der bestmöglichen Informationen treffen. Wir bedanken uns bei allen Bürgerinnen und Bürgern, die sich im bisherigen Prozess eingebracht haben. Wir halten Euch auf dem Laufenden.

Symbolbild: Dierk Andresen
Quelle: Wikimedia Commons

 

informiert sein