Trauer um Karl-Heinz Ortmeier

Veröffentlicht am 12.01.2021 in Gesellschaft

Nachruf

Die SPD Hüllhorst trauert um ihr langjähriges Mitglied Karl-Heinz Ortmeier, der am 08. Januar 2021 im Alter von nur 73 Jahren verstorben ist.

Wer Karl-Heinz kannte, der wusste, dass man sich auf ihn verlassen konnte. Als Vorsitzender der AWO Hüllhorst und des AWO Senioren Club´s Schnathorst, im Sozialverband, im Rassegeflügelzuchtverein, in der Schnathorster Gemeinschaft oder im Heimatverein war er aktiv und engagiert. Ebenso war er lange Jahre als Gemeindebrandmeister für die Entwicklung der Hüllhorster Feuerwehr verantwortlich tätig.

 

Auch politisch machte sich Karl-Heinz Ortmeier durch viele Aktivitäten verdient und setzte sich für die Gemeindeentwicklung, Generationengerechtigkeit und Schaffung von bezahlbarem Wohnraum in Hüllhorst ein. Der Dorfplatz Schnathorst mit dem Dorfgemeinschaftshaus lag ihm dabei besonders am Herzen.

 

Am 1. Januar 1982 trat er in die SPD ein.

 

Seit 2004 war er Ratsmitglied der Gemeinde Hüllhorst, bis 2014 Mitglied im Werksausschuss/Betriebsausschuss und Bau- und Wegeausschuss. Von 2014 bis 2020 im Gemeindeentwicklungsausschuss und Betriebsausschuss.

 

Bei der Kommunalwahl im September 2020 wurde Karl-Heinz direkt in den Rat gewählt und war Mitglied im Rechnungsprüfungsausschuss, Betriebsausschuss (stellv. Vorsitzender), im Ausschuss für Bevölkerungsschutz und Rettungswesen sowie im Beirat des Kommunalen Rechenzentrums Lemgo.

Für die vielen Jahre seines großen Einsatzes zum Wohl der Bürger/innen sind wir ihm zu großen Dank verpflichtet.

 

Wir haben Karl-Heinz als unermüdlichen Kämpfer für Gerechtigkeit und als fröhlichen Mitmenschen kennen gelernt, der aber auch keine konstruktive Diskussion gescheut hat.

 

Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seiner Frau Irmtraud und der ganzen Familie.

 

Wir werden Karl-Heinz "Ötte" ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Niklas Krusberski                                                    Frank Picker

SPD-Gemeindeverbandsvorsitzender                SPD-Fraktionsvorsitzender

 

social media